Kloster Zella
Kloster Zella
Ev. Heimstätte Kloster Zella e.V. Herzlich willkommen auf unserer Internetseite.
Ev. Heimstätte Kloster Zella e.V.Herzlich willkommen auf unserer Internetseite. 

Hinweise für Besucher

Gilt generell:

Bitten informieren Sie uns, wenn innerhalb von zwei Tagen nach einem Besuch im Kloster bei Ihnen oder in Ihrem Umfeld eine Corona-Infektion auftritt!

Keine Besuche am 26. März möglich

 

Da an diesem Tag (Freitag) die zweite Schutzimpfung in den Besuchsräumen stattfindet, sind Besuche nicht möglich.

 

Bitte beachten Sie das bei Ihren Planungen.

erstellt 06.03.2021 / Stand 06.03.2021

 

INFORMATIONEN für Besucher und Angehörige

 

Aktuell ist Kloster Zella frei von Corna. (Bewohner und Mitarbeitende)

Zwei Mitarbeitende (negativ getestet) befinden sich als Kontaktpersonen in Quarantäne.

 

Die Gemeinde Rodeberg-Struth (Klosterstandort) verzeichnet derzeit ein stark erhöhtes Infektionsgeschehen und es ist britische Mutationsvariante relevant!

(TA vom 19.02. und Information bzgl. Allgemeinverfügung vom 28.02.2021)

 

Im Unstrut-Hainich-Kreis ist der Inzidenzwert für die letzten 7 Tage bzgl. 100.000 Einwohner wieder auf über 200 bzw. stabil um die 150 gestiegen. Das lässt leider eine erneute Trendumkehr vermuten.

 

Ab einem Inzidenzwert von 200 müssen lt. thüringer Festlegungen Besuche auf eine konstante, vorab festgelegte Besuchsperson eingeschränkt werden.

 

Diese Regelung gilt in Kloster Zella vorerst bis zum 31.März 2021 und unabhängig von Änderungen des Inzidenzwertes.

 

Das Erfordernis ergibt sich, weil die Schutzimpfungen erst am 26.März abgeschlossen sind. Unabhängig von den äußeren, regionalen Gegebenheiten ist erst danach ein besserer Schutz im Haus für die Bewohner/innen gegeben.

 

Wenn der Inzidenzwert in der Region stabil unter 150* sinkt, können die Besuchspersonen wieder wechseln. Davon gehen wir aus, wenn in allen umliegenden Regionen der Inzidenzwert von 130* unterschritten ist.

(*Diese Festlegungen können sich noch ändern. Derzeit scheint ein stabiler Inzidenzwert von 100 durch die Bundesregelungen in Betracht zu kommen.)

 

Angehörige aus anderen, als den direkt umliegenden Regionen sollten derzeit von Besuchen noch absehen. Alternativ könnten Videotelefonate abgesprochen und organisiert werden oder Besuche an Außenfenstern des Klosters.

 

Bitte stimmen Sie in Ihrer Familie und bei der Terminanmeldung ab, wer in der nächsten Zeit die Besuchsperson sein soll. Es ist derzeit noch nicht erkennbar, wie genau die Entwicklung weiter gehen wird.

 

Bitte halten Sie sich an die vereinbarten Besuchszeiten und planen Sie ca. 20 Minuten Vorlaufzeit für die Schnelltests ein. Unsere räumlichen Möglichkeiten im Wartebereich sind sehr begrenzt.

 

Es gilt die Besuchsregelung.

Behandelnde Ärzte oder Therapeuten werden vorab telefonisch und ggf. vor Ort durch die zuständigen Mitarbeitenden der Wohnbereiche über die Sachlage informiert und bei Bedarf bzgl. der Hygieneanforderungen informiert.

 

Angehörige oder Betreuer können Anliegen zu üblichen Bürozeiten über die Verwaltung im Haus bei Bedarf auch vor Ort klären. Telefonische Auskünfte sind jederzeit möglich. Es können Wartezeiten entstehen.

 

Lieferanten, Dienstleister oder Handwerker bitten wir wie bisher, am Tor zu klingeln und das Anliegen und Vorgehen zu klären. Es erfolgt ein Schnelltest durch das Haus, wenn Bewohnerkontakte relevant sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.Heimstätte Kloster Zella e.V. [2021-03-08]